Feststellungserklärung Grundsteuer Vordruck Nrw




Formular Feststellungserklärung Grundsteuer Vordruck Nrw


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit reiche ich meine Feststellungserklärung für die Grundsteuer in Nordrhein-Westfalen ein. Das Ziel dieser Erklärung ist es, eine korrekte Feststellung der Grundsteuer für mein Grundstück zu ermöglichen.

Teil 1: Allgemeine Angaben zum Grundstück

  1. Name und Anschrift des Eigentümers des Grundstücks
  2. Adresse des Grundstücks
  3. Grundstücksnummer
  4. Flur- und Flurstücksnummer

Teil 2: Ermittlung der Grundsteuer

Für die Ermittlung der Grundsteuer sind folgende Angaben notwendig:

  1. Bodenrichtwert
  2. Grundstücksfläche
  3. Baujahr des Gebäudes
  4. Wohnfläche des Gebäudes
  5. Art der Nutzung des Gebäudes

Teil 3: Unterschrift und Bestätigung

Ich bestätige hiermit, dass alle Angaben wahrheitsgemäß und vollständig sind. Ich bin mir bewusst, dass falsche Angaben strafrechtliche Konsequenzen haben können.


Anmerkungen:

Die Feststellungserklärung für die Grundsteuer in Nordrhein-Westfalen ist ein wichtiges Dokument für jeden Eigentümer eines Grundstücks. Es dient dazu, eine korrekte Feststellung der Grundsteuer zu gewährleisten. Die Grundsteuer ist eine wichtige Einnahmequelle für die Kommunen und wird auf Basis des Einheitswerts berechnet. Dieser Einheitswert wird auf Grundlage der Angaben in der Feststellungserklärung ermittelt.

  Feststellungserklärung Grundsteuer Vordruck Brandenburg

Um sicherzustellen, dass die Grundsteuer korrekt berechnet wird, ist es wichtig, dass alle Angaben wahrheitsgemäß und vollständig gemacht werden. Dies ist auch in meinem eigenen Interesse, da falsche Angaben zu einem höheren Steuerbetrag führen können.

Der Vordruck für die Feststellungserklärung für die Grundsteuer in Nordrhein-Westfalen ist online verfügbar und kann einfach ausgefüllt werden. Nach dem Ausfüllen kann die Erklärung per Post oder online eingereicht werden.

Ich hoffe, dass ich mit meiner Feststellungserklärung dazu beitragen kann, eine korrekte Feststellung der Grundsteuer für mein Grundstück zu ermöglichen.

Name und Anschrift des Eigentümers: Max Mustermann, Beispielstraße 1, 12345 Musterstadt
Adresse des Grundstücks: Beispielstraße 2, 12345 Musterstadt
Grundstücksnummer: 123456789
Flur- und Flurstücksnummer: 123/456
Bodenrichtwert: 150 €/m²
Grundstücksfläche: 500 m²
Baujahr des Gebäudes: 1990
Wohnfläche des Gebäudes: 100 m²
Art der Nutzung des Gebäudes: Einfamilienhaus

Wenn Sie in Nordrhein-Westfalen ein Grundstück besitzen, müssen Sie als Eigentümer eine Feststellungserklärung zur Grundsteuer abgeben. Diese Erklärung ist wichtig, um Ihre Grundsteuer korrekt berechnen zu können. Hier erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Feststellungserklärung Grundsteuer NRW Vordruck.

Was ist eine Feststellungserklärung zur Grundsteuer?

Eine Feststellungserklärung zur Grundsteuer ist eine Erklärung, die von den Eigentümern von Immobilien abgegeben werden muss. Sie dient dazu, die Grundsteuer für das betreffende Grundstück zu berechnen. Die Erklärung muss jährlich abgegeben werden und ist für die korrekte Berechnung der Grundsteuer unerlässlich.

Wer muss eine Feststellungserklärung abgeben?

Eine Feststellungserklärung zur Grundsteuer muss von jedem Eigentümer eines Grundstücks in Nordrhein-Westfalen abgegeben werden. Die Erklärung muss jährlich abgegeben werden, um die Grundsteuer korrekt berechnen zu können.

Wie fülle ich den Vordruck für die Feststellungserklärung aus?

Der Vordruck für die Feststellungserklärung zur Grundsteuer ist in der Regel vom Finanzamt vorgegeben. Die Angaben, die auf dem Vordruck gemacht werden müssen, sind in der Regel selbsterklärend. Es ist jedoch wichtig, dass alle Angaben vollständig und korrekt gemacht werden, um eine korrekte Berechnung der Grundsteuer zu gewährleisten.

  Feststellungserklärung Vordruck Nrw

Häufig gestellte Fragen zur Feststellungserklärung zur Grundsteuer

Was passiert, wenn ich die Feststellungserklärung nicht abgebe?

Wenn Sie als Eigentümer eines Grundstücks in Nordrhein-Westfalen die Feststellungserklärung zur Grundsteuer nicht abgeben, können Sie mit einem Bußgeld belegt werden. Es ist daher wichtig, die Erklärung fristgerecht abzugeben.

Wann muss die Feststellungserklärung zur Grundsteuer abgegeben werden?

Die Feststellungserklärung zur Grundsteuer muss jährlich abgegeben werden. Der genaue Termin wird vom Finanzamt vorgegeben und kann je nach Bundesland variieren.

Kann ich die Feststellungserklärung auch online abgeben?

Ja, in der Regel ist es möglich, die Feststellungserklärung zur Grundsteuer online abzugeben. Hierfür ist jedoch eine Registrierung beim Finanzamt erforderlich. Informationen hierzu erhalten Sie auf der Webseite Ihres Finanzamtes.

Beispiel einer Tabelle für die Feststellungserklärung zur Grundsteuer

Angaben zum Grundstück Angaben zum Eigentümer Angaben zur Nutzung
Grundstücksfläche Name des Eigentümers Zweck der Nutzung
Lage des Grundstücks Adresse des Eigentümers Art der Nutzung
Flächennutzungsplan Steuernummer des Eigentümers Nutzungsart

Feststellungserklärungen zur Grundsteuer sind ein wichtiger Bestandteil der Immobilienverwaltung in Nordrhein-Westfalen. Es ist wichtig, dass Sie als Eigentümer Ihre Erklärung fristgerecht abgeben und alle Angaben vollständig und korrekt machen. Bei Fragen zur Feststellungserklärung können Sie sich jederzeit an Ihr örtliches Finanzamt wenden.